Was Ihr Steuerberater jetzt für Sie tun kann

Was Ihr Steuerberater jetzt für Sie tun kann

Wie alle unsere Kollegen bemühen wir uns trotz der aktuellen Umstände sehr, unsere Klienten durch die derzeitige Krise zu begleiten.

Da zu den diversen Unterstützungsmaßnahmen bisher keine gesicherten Informationen vorliegen, haben wir bisher auch keine diesbezüglichen Informationsmails versendet. Sobald die zugesagten Maßnahmenpakete seitens der Regierung, Berufsvertretungen, usw. konkretisiert und aktiv sein werden, d.h. wenn die Rahmenbedingungen dafür feststehen und diese auch mit dem richtigen Antrag bei der jeweiligen Behörde eingereicht werden können, werden wir darüber separat informieren.

Über die folgenden Themen können wir jedenfalls schon etwas berichten:

Kurzarbeit

Das Thema Kurzarbeit wird das erste Hilfspaket sein. Wir rechnen damit, dass die Formulare zu den Anträgen Anfang der kommenden Woche eingereicht werden können. Das wird in jedem Fall auch rückwirkend möglich sein, Sie müssen deshalb nicht übereilt handeln.

Wir empfehlen – sofern Sie derartige Maßnahmen planen – lediglich das zuständige AMS davon in Kenntnis zu setzen (es reicht eine formlose E-Mail).

Direkthilfe für Kleinunternehmer bis 10 Mitarbeiter

Wir gehen davon aus, dass wir über dieses Paket und das dafür notwendige Antrags-Procedere gegen Ende nächster Woche Genaueres wissen werden. Zu diesem Thema werden wir Sie ebenfalls rechtzeitig informieren und unsere Unterstützung anbieten.

Sonstige Maßnahmen

Ab April rechnen wir mit weiteren Maßnahmen und Förderungen, die allerdings je nach Bundesland unterschiedlich ausfallen können. Informationen dazu leiten wir weiter, sobald die Maßnahmen konkretisiert worden sind.

Folgendes können Sie jetzt schon vorbereiten

Buchhaltungen, die Ihr Steuerberater nicht laufend aufarbeitet, sollten Se bitte so rasch wie möglich aktualisieren bzw. die Belege zur Verarbeitung vorbereiten. Um diverse in Aussicht gestellte Unterstützungsleistungen beantragen zu können, werden immer betriebswirtschaftliche Kennzahlen benötigt. Deshalb bitte die Daten 2019 und das Quartal 01/2020 aufarbeiten oder vorbereiten.
Bitte informieren Sie sich auch weiterhin, was Ihre Berufsvertretungen über eventuelle weitere Maßnahmenpakete veröffentlichen. Nur so kann Ihre Steuerberatung gemeinsam mit Ihnen alle Möglichkeiten ausschöpfen, um gut durch diese Krise zu kommen.

Wir wünschen alles Gute für diese Zeit und bleiben Sie gesund! Selbstverständlich sind wir gerne für Sie da, wenn Sie irgendwelche Fragen haben!

Ing. Herbert Brunner, B.A., M.A.

Steuerberater, Unternehmensberater

www.taxbert.at
h.brunner@taxbert.at

Herbert Brunner