Home-Office. Ja, aber richtig!

Home-Office. Ja, aber richtig

Viele Menschen in Österreich arbeiten jetzt zum ersten Mal im Home-Office. Leider fehlt in vielen Firmen die Erfahrung, wie Chefs und Mitarbeiter damit umgehen können. Deshalb haben wir eine Kurzanleitung für den erfolgreichen Umgang mit Home-Office verfasst.

1. Kommunikation im Home-Office

Die laufende Kommunikation in den Firmen ist eine Quelle der Inspiration und Kreativität. Hier entstehen oft die besten Ideen. Dieser Austausch ist nun unterbrochen. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter laufend in Kontakt sind. Führen Sie zum Beispiel Online-Kaffeepausen ein, bei denen alle gleichzeitig zugeschalten sind und sich austauschen können. So erhalten bzw. steigern Sie das Wir-Gefühl und Ihre Mitarbeiter haben nicht das Gefühl, auf einmal alleine zu sein.

2. Laufende interne Informationen

Erstellen Sie eine Informationsplattform, auf die alle zugreifen können. Führen Sie neben den „Kaffee-Calls“ eine fixes Morgenmeeting ein, bei dem Sie alle über die anfallenden Agenden, Ziele und auch Probleme informieren. So sichern Sie eine effiziente Arbeitsaufteilung und verhindern zufällige Doppelgleisigkeiten

3. To do’s und Zielvereinbarungen

Legen Sie für jeden Mitarbeiter ganz konkrete Aufgaben inklusive einer Timeline fest, innerhalb der diese Aufgaben zu erfüllen sind. Geben Sie jedem Mitarbeiter einen ganz konkreten Verantwortungsbereich und Ziele. Dadurch erzielen Sie gleich mehrere Effekte: Erstens hebt Verantwortung das Selbstwertgefühl Ihrer Mitarbeiter – gerade in der aktuellen Lage ist das sehr wichtig und zweitens erreichen Sie so, dass die Arbeit effizient und pünktlich erledigt wird.

4. Erfolge dokumentieren und feiern

Erstellen Sie auf der gemeinsamen Plattform eine Erfolgstabelle, auf die alle Zugriff haben. Schenken Sie Anerkennung für Erreichtes – verbal in den Morgenmeetings und auch schriftlich auf der Plattform. Anerkennung ist aktuell besonders wichtig. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie Anerkennung schenken – kein Lob. Gelobt werden Kinder oder Haustiere (brav hat er das gemacht!). Anerkennung besitzt eine viel höhere Wertigkeit.

5. Klare Strukturen fürs Home-Office schaffen

Stellen Sie klar, welche Spielregeln in der aktuellen Situation gelten. Dazu zählen Arbeitszeiten, Erreichbarkeiten, Meetings usw. Je klarer diese Regeln sind, desto leichter fällt es Ihren Mitarbeitern, effizient zu arbeiten (für viele ist es sonst sehr schwer, zum Beispiel ihrem Kind zu erklären, warum jetzt nicht gespielt werden kann).